• Vanessa Stammnitz

10 Mitarbeiter Benefits, mit denen Sie in 2020 noch begeistern können

Aktualisiert: vor 6 Tagen


Dienstwagen, Mitarbeiterevents, Jobtickets – es gibt viele Möglichkeiten, sowohl bestehende Mitarbeiter als auch neue Kandidaten durch Benefits zu begeisterten Fans zu machen. Doch welche Vorteile sind den Arbeitnehmern überhaupt wichtig?

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Benefits Sie wirklich punkten können und warum nicht nur die Mitarbeiter davon profitieren.


Mitarbeiter Benefits – übertrieben oder notwendig?


Vielleicht stellen Sie sich zurecht diese Frage. Warum sollte ein Unternehmen seinen Mitarbeitern besondere Vorteile bieten? Schließlich werden Ihre Arbeitnehmer gut bezahlt und haben spannende Aufgaben – reicht das nicht mehr?


Achim Berg, der Präsident von Bitkom, fasst den Sachverhalt passend zusammen: "Aus dem Arbeitgebermarkt ist ein Arbeitnehmermarkt geworden. In vielen Berufen und quer durch alle Branchen gibt es einen Mangel an Fachkräften – und nicht nur die besten Köpfe sind heiß umworben." Hier finden Sie den ganzen Artikel.


Ja, natürlich sind interessante Projekte und ein gutes Gehalt nach wie vor Motivatoren für die Suche nach einer neuen Anstellung. Aber das bieten alle Vertreter Ihrer Branche. Es ist also längst an der Zeit, mit zusätzlichen Benefits zukünftige Mitarbeiter von sich zu begeistern. Ein weiterer Vorteil: Die Mitarbeiterbindung wird gestärkt.


Doch ein neuer Laptop und ein Smartphone sind längst keine Pluspunkte, die wertvolle Arbeitskräfte anziehen. Eine moderne Arbeitsplatzausstattung gehört zum Standard. Wir zeigen Ihnen daher zehn Mitarbeiter Benefits, mit denen Sie auch in 2020 überzeugen können.


10 Mitarbeiter Benefits, die Arbeitnehmer wirklich wollen


Gleich zu Beginn: Der Parkplatz vor der Tür und sogar der Dienstwagen haben ausgedient. Sie sollten vermehrt auf sogenannte New-Work-Konzepte setzen, die Sie mit weiteren, praktischen Vorteilen unterstützen:


1. Flexible Arbeitszeiten

Je nach Unternehmen können Arbeitszeitmodelle ganz individuell gestaltet werden. Gleitzeit, ein Arbeitszeitkonto für maximale Flexibilität oder die reine Vertrauensarbeitszeit sind beliebte Ansätze. Auch die Möglichkeit für die Arbeit im Home Office ist ein Mitarbeiter Benefit, der vielen Arbeitnehmern wichtig ist.


Viele Firmenlenker stehen vor allem dem letzten Punkt immer noch skeptisch gegenüber. Aber wir können Ihnen versichern: Wenn ein Mitarbeiter gern im Unternehmen beschäftigt ist und Spaß an seinen Aufgaben hat, dann wird er überall produktiv sein – sowohl im Büro als auch im Café um die Ecke.


2. Essen als Mitarbeiter Benefit

Gratis Obst und Getränke in der Küche werden mittlerweile häufig angeboten und sind definitiv beliebt. Doch Sie können noch weiter gehen.


Große Unternehmen können auf Kantinen setzen, die täglich frische und vor allem gesunde Gerichte zubereiten, die ihre Mitarbeiter kostenfrei genießen können.


Kleine und mittelständische Betriebe können mit Restaurants in der Umgebung oder Lieferdiensten kooperieren und ihren Mitarbeitern Gutscheine dafür anbieten.



3. Weiterbildung ist wichtig

Die Digitalisierung macht es notwendig, neue Wege zu gehen, um erfolgreich bestehen zu können. Daher sind Bildungsmaßnahmen enorm wichtig. Doch nicht nur für Unternehmer: Auch für Ihre Arbeitnehmer ist es ein klares Zeichen der Wertschätzung, wenn Sie in die Aus- und Weiterbildung investieren. Die positiven Folgen: Sie positionieren sich als attraktiver Arbeitgeber auf dem Markt und steigern intern die Motivation und Leistung.


Sie profitieren also nicht nur bei der Suche nach neuen Kandidaten, sondern binden auch bestehende Mitarbeiter länger an das Unternehmen. Auf diese Weise behalten Sie wertvolles Wissen länger im Unternehmen, was einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor darstellt.


Achten Sie jedoch darauf, dass alle Mitarbeiter von Ihrem Bildungsangebot profitieren können –

von der Empfangsdame bis zum Abteilungsleiter.


4. Unterstützung bei der Kinderbetreuung

Es ist längst deutlich, dass Kinderbetreuung nicht nur "Frauensache" ist. Immer mehr Paare teilen sich die Elternzeit.


Durch durchdachte Hilfestellung bei der späteren Kinderbetreuung können Sie Mitarbeitern einen leichteren Einstieg nach dieser Zeit ermöglichen.


Für mögliche Bewerber ist das ein wichtiger Mitarbeiter Benefit, der die Entscheidung für Ihr Unternehmen positiv beeinflussen kann.


Sollte es Ihnen aufgrund der Unternehmensgröße möglich sein, können Sie eine individuelle Kinderbetreuung direkt inhouse anbieten. Doch auch durch betriebliche Kinderbetreuung in der Nähe schaffen Sie Anreize, durch die Sie sich definitiv von Ihrer Konkurrenz abheben.


5. Nachhaltige Mitarbeiter Benefits: Rad statt Dienstwagen

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, mit dem sich jedes Unternehmen auseinandersetzen sollte.


Eine Alternative zum Dienstwagen stellen Jobräder dar. Diese können Sie vor allem Arbeitnehmern anbieten, die nicht im Außendienst tätig sind und daher nur überschaubare Arbeitswege zurücklegen müssen.


Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die sich auf das Leasing von Fahrrädern und E-Bikes spezialisiert haben, sodass jedes Unternehmen den richtigen Partner finden kann.


Damit erhalten Sie den doppelten Bonus: Sie schaffen nicht nur einen Mitarbeiter Benefit, der zeitgemäß ist, sondern fördern auch die Gesundheit Ihrer Arbeitnehmer. Die Umwelt schonen Sie dadurch sowieso!



6. Ruheraum zum fokussierten Arbeiten

Egal, ob Großraumbüro oder ein weiterer Kollege im Zimmer. Es gibt immer wieder Momente, in denen man sich ungestört fokussieren muss. Ein klingelndes Telefon oder der Kollege, der ständig in Besprechung mit anderen ist, können enorm störend sein.


Schaffen Sie einen Raum, der nur einen Zweck erfüllt: konzentriertes Arbeiten – kein Telefon, keine Gespräche.


Natürlich brauchen Sie dafür die passende Infrastruktur und müssen Ihre Mitarbeiter mit Laptops ausstatten. Alternativ können Sie jedoch zusätzliche PC aufstellen und den Zugriff auf die eigenen Daten ermöglichen.


7. Ruheraum für Power Naps

Wenn wir schon beim Thema Ruhe sind: Es ist belegt, dass ein kurzer Power Nap in der Mittagspause wahre Wunder bewirken kann.


Die Betriebsküche oder Kantine sind dafür jedoch nicht geeignet. Ein ruhiger Rückzugsort mit gemütlichen Sitz- oder sogar Liegegelegenheiten kann daher ein guter Anreiz für Mitarbeiter sein, die die Vorteile einer kurzen Auszeit zu schätzen wissen.


Auch hier gilt: Machen Sie sich keine unnötigen Sorgen, dass Ihre Arbeitnehmer vor lauter Schlafen nicht zu ihren Aufgaben kommen. Herrscht im Unternehmen ein gutes Arbeitsklima, wird das niemand vorsätzlich ausnutzen.

Und sollte ein Mitarbeiter doch einmal länger als nur 15 Minuten dösen, dann wird er die Zeit sicher am Nachmittag oder nächsten Morgen wieder aufholen.


8. Bonustage für das Ehrenamt

Viele Menschen engagieren sich in ehrenamtlichen Tätigkeiten. Es ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, sondern zeigt auch die Bereitschaft, sich für einen guten Zweck zu engagieren.


Es ist jedoch nicht immer leicht, Arbeit und Ehrenamt zeitlich zu vereinbaren. Mit zusätzlichen freien Tagen beweisen Sie, dass auch Ihr Unternehmen dieses Engagement fördern möchte.


9. Sportangebote für jeden

Dieser Benefit ist mittlerweile sehr beliebt bei Unternehmen. Doch nicht jeder Mitarbeiter möchte eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio, die er oder sie dann doch nicht nutzt.


Sie können weitere Angebote schaffen, die zusätzlich das Team Building fördern. Kooperieren Sie mit Personal Trainern. So können Sie an einem Nachmittag eine Yogaeinheit in Ihren Räumen anbieten und an einem anderen das Boot Camp Outdoor. Damit findet jeder Arbeitnehmer etwas, was ihm Spaß macht und ist durch seine Kollegen doppelt motiviert, auch wirklich daran teilzunehmen.


10. Vereinbaren Sie individuelle Mitarbeiter Benefits

Jeder Arbeitnehmer hat andere Bedürfnisse. Es ist daher auch denkbar, individuelle Mitarbeiter Benefits nach Absprache zu vereinbaren.


Wichtig ist natürlich, dass Gleichberechtigung herrscht und sich niemand benachteiligt fühlt. Daher erfordern vor allem zugeschnittene Vorteile eine sorgsame Prüfung und Planung.


Stehen Sie zu Ihrem Wort! Was Sie einem Kandidaten im Vorstellungsgespräch anbieten, müssen Sie bei Anstellung auch garantieren.


Wie profitieren Unternehmen von Mitarbeiter Benefits?

Mitarbeiter Benefits kommen nicht nur dem Arbeitnehmer zugute.

Auch Sie als Unternehmen profitieren enorm davon.


Wie bereits erwähnt: Mit interessanten Vorteilen stärken Sie Ihr Employer Branding. Gute Fachkräfte können sich ihre Arbeitgeber aussuchen. Als modernes Unternehmen, das viel Wert auf seine Mitarbeiter legt, können Sie sich dadurch auf dem Markt hervorheben.


Doch oft sind qualifizierte Kandidaten gar nicht auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Diese Bewerber erreichen Sie nur schwer, egal wie durchdacht und interessant Ihre Mitarbeiter Benefits sind. Mit einer Personalberatung an Ihrer Seite können Sie leichter auch diese Kandidaten identifizieren und ansprechen.


In unserem Beitrag "SAP Personalberatung – Wie Traumjob und Wunschkandidat zusammenfinden" fassen wir Ihnen zusammen, wie das funktioniert. Natürlich gilt das über die SAP Branche hinaus.


Mitarbeiter Benefits sind wichtiger denn je, wenn Unternehmen zügig ihre freien Vakanzen besetzen möchten. Es ist jedoch wichtig, Vorteile zu finden, die Sie auch umsetzen können. Versprechen Sie nichts, was Sie nicht auch halten können.


Einen Tipp zum Schluss haben wir noch: Sie sind sich nicht sicher, welche Benefits sich Ihre Mitarbeiter wirklich wünschen? Dann fragen Sie einfach!


Welche Mitarbeiter Benefits setzen Sie bereits um oder haben Sie noch Ideen für weitere?

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.


P.S.: Aus Gründen der Lesbarkeit verwenden wir nur die männliche Form der Berufsbezeichnungen. Wir unterstützen sehr gern alle Bewerber jeglichen Geschlechts bei der Jobsuche! #weareallhuman